Empfohlene Materialien

Jacque Fresco

Jacque Fresco gründete zusammen mit Roxanne Meadows The Venus Project. Er erlebte sowohl die Weltwirtschaftskrise als auch den zweiten Weltkrieg.

So fiel ihm auf, wie der Krieg rein pragmatisch betrachtet unglaublich viele Menschenleben und Ressourcen verschwendete. Gleichzeitig stellte er aber auch fest, wie schnell große Veränderungen in kurzer Zeit umgesetzt werden können, wenn alles darauf ausgerichtet wird.

Während der Weltwirtschaftskrise wurden immer mehr Menschen arbeitslos und mussten auf der Straße schlafen. Gleichzeitig waren die Schaufenster aber weiterhin mit allen erdenklichen Sachen gefüllt, die man sich nur wünschen konnte. Allein das Geld fehlte den Leuten, diese Dinge zu kaufen.

Dies waren zwei der Ereignisse, die Frescos Leben stark prägten. Mit lebenslanger Forschung und Entwicklung auf sehr vielen Gebieten – Jacque Fresco wird auch als Leonardo da Vinci unserer Zeit bezeichnet – versuchte Fresco, einen Weg zu finden, wie sich solche schwerwiegenden Probleme wie Krieg und Wirtschaftskrisen in der Zukunft vermeiden lassen. Und diesen fand er auch.

Gleichzeitig löste er so diverse andere Probleme wie Armut, Hunger, Kriminalität und vieles mehr. Kurz vor seinem Tod wurde er von der UN für sein Lebenswerk und insbesondere die dabei entworfenen Stadtsysteme ausgezeichnet, die uns ein besseres Leben ermöglichen werden, als wir uns heute überhaupt vorstellen können.

Sein Lebenswerk vereinte er in einem neuen Gesellschafts- und Wirtschaftssystem, das er als ressourcenbasierte Wirtschaft bezeichnete. Mit seinem Tod übernahm seine Partnerin Roxanne endgültig das Vorantreiben von The Venus Project und der ressourcenbasierten Wirtschaft. Nun ist es nicht nur an ihr, sondern an uns allen, eine ressourcenbasierte Wirtschaft bekannter zu machen und sie aktiv zu fordern, sodass wir die großen Probleme der heutigen Zeit wie Klimawandel, Kriege, Gewalt jeglicher Art, Korruption, Leid usw. endlich hinter uns lassen und ein menschenwürdiges Leben in etwas führen können, das die Bezeichnung "Zivilisation" wirklich verdient hat.

Wenn die Menschheit dieses Jahrhundert überleben sollte, werden Jacque Frescos Ideen dabei einen sehr großen Beitrag leisten. Er gab uns die Vision und zeigte uns die Richtung, in die wir streben sollten, wenn wir nicht immer wieder die gleichen Fehler wiederholen wollen. Allerdings war er kein einfacher Humanist, der nur nach Friede und Gemeinwohl strebte. Ihm war vielmehr bewusst, dass, wenn wir nicht so leben, wir uns sehr bald selbst auslöschen werden.

Mehr über den Autor auf Wikipedia

Materialien von oder mit Jacque Fresco:




Diese Website wurde von Unterstützern und Freiwilligen erstellt und gibt nicht unbedingt die Ansichten von The Venus Project wieder.